Glätteisen Stiftung Warentest

Kennt Ihr das auch? Vor der Anschaffung neuer technischer Geräte vergleichen wir meist die Angebote im Internet, schauen uns Bewertungen und Reviews an. Die Stiftung Warentest ist seit Jahrzehnten eine verlässliche Quelle für Produkt Tests. Das Verbrauchermagazin testet regelmäßig allerlei Produkte des Alltags. Und tatsächlich, auch Glätteisen haben die Tester unter die Lupe genommen. Welche Glätteisen kann Stiftung Warentest empfehlen?

Test: Glätteisen der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest testete zuletzt im Heft 01/2019 Glätteisen. Davor wurden fast 8 Jahre lang keine Haarglätter mehr unter die Lupe genommen. Der Test davor stammt aus dem Jahr 2011. Und auch der Test aus dem Januar 2019 ist für uns leider nicht wirklich zufriedenstellend. Das liegt ganz einfach daran, dass Stiftung Warentest im Produkttest nur 7 Haarglätter unter die Lupe genommen hat. Gerade Profi Glätteisen wurden nicht berücksichtigt. Aus unserer Sicht sind diese allerdings auch für den Endverbraucher sehr gut geeignet. Sie sind qualitativ hochwertiger, langlebiger und in der Regel deutlich schonender für unsere Haare.

Im Glätteisen Test der Stiftung Warentest wurden insgesamt 7 Haarglätter zwischen 17 bis 64 € getestet. Davon erlangten insgesamt vier Geräte die Note „Gut. Zwei Glätteisen schnitten bei der Stiftung Warentest mit dem Ergebnis mangelhaft ab. Bei diesen Geräten wurden beispielsweise eine fehlende Abschaltautomatik bemängelt oder Gehäuseteile, die über 90 Grad heiß wurden. In der Bedienung lief man Gefahr sich zu verbrennen.

Übersicht der getesteten Produkte:

  • Remington Pro-Ion Straight S7710
  • Severin HC 0614 | Ergebnis: Mangelhaft (5,0)
  • Babyliss St395 iPro 230 Steam
  • Udo Walz by Beurer Performance B9 400 Type M 1504 | Ergebnis: Mangelhaft (5,0)
  • Braun Satin Hair 7 SensoCare Style ST780 Typ 3560
  • Grundig HS 6531 Touch Control Ionic Hair Styler
  • Rowenta Liss & Curl SF6220

Die angewandten Testkriterien, die im Video benannt werden:

  • Glanz
  • Kemmbarkeit
  • Statische Aufladung
  • Handhabung
  • Sicherheit

Wir wollen euch den Glätteisen Stiftung Warentest dennoch nicht vorenthalten:

Kurzum, das Testergebnis für Glätteisen der Stiftung Warentest von 2019 ist nicht aussagekräftig. Es wurde leider nur ein Bruchteil der tatsächlich am Markt erhältlichen Glätteisen getestet. Glätteisen von ghdCloud Nine oder Carrera wurden nicht mit den günstigen Glätteisen, die von Stiftung Warentest getestet wurden, verglichen. Stiftung Warentest hat also nachdem es 8 Jahre überhaupt keine Glätteisen getestet hat, erneut leider keinen vollständigen und aussagekräftigen Test durchgeführt. Schade!

Wir haben uns der Sache angenommen und testen für euch regelmäßig Glätteisen. Darunter fallen sowohl hochwertige Glätteisen, die zwar etwas teurer sind, aber auch mehr Leistung versprechen, als auch günstige Glätteisen.

Hier sind unsere aktuellen Testsieger:

Keine Frage, auch auf Reisen und unterwegs muss der Haarglätter mit, deshalb wollen wir Euch die Testsieger der Mini Glätteisen nicht vorenthalten! Wieder ist 10 die erreichbare Höchstpunktzahl:

1 ghd Gold Mini Styler im Test

ghd Gold Mini Styler im Test

Der Gold Mini Styler des britischen Qualitätslabels ghd hat es schnell geschafft, sich zum Styling-Liebling der Trendsetter zu entwickeln. Ebenso wie alle anderen Produkte des Labels, das für "good hair days" steht, ist der Markenname hier Programm. ...
9
144,01€ 199,00€ Jetzt ansehen
Review lesen
2 Cloud Nine Micro im Test

Cloud Nine Micro im Test

Beim Cloud Nine Micro handelt es sich um ein Mini-Glätteisen, das bestens für das Styling unterwegs geeignet ist. Dank seiner handlichen Größe passt es in jede Handtasche und liefert dennoch professionelle Ergebnisse. Es ist im Vergleich zu ...
8

Wie viel darf ein Glätteisen kosten?

Fragen wir mal so: Was sind Euch Eure Haare wert? Die Mähne mit Billigglättern zu ruinieren, die zu heiß werden, die Haare ewig nicht glatt kriegen oder einfach unhandlich sind, will niemand. Schon im Vergleichstest der Glätteisen von Stiftung Warentest im Jahr 2011 kam heraus, dass günstig nicht gleich gut ist. Im Gegenteil: Günstige Glätteisen können den Haaren sogar permanenten Schaden zufügen. Im Vergleichstest 2011 für Glätteisen der Stiftung Warentest schnitten Glätter mit Preisen unter 20 Euro mit mangelhaft ab. Und auch im aktuellen Test aus dem Jahre 2019 sind erneut einige Glätter aufgrund zu starker Hitze und Brandgefahr auffällig geworden.

Schwer vorstellbar, dass Geräte unter 50 Euro gut sein könnten, schließlich haben eine Beschichtung mit Keramik, Überhitzungsschutz und Ionen-Technologie ihren Preis. Deshalb verwundert es nicht, dass auch in den aktuellen Vergleichstests die teureren Geräte von ghd und Cloud Nine regelmäßig auf den vorderen Rängen landen. Denn sie liefern einfach deutlich bessere Ergebnisse!

Bei diesen Firmen steckt eben Qualität dahinter. Deshalb ist es besser, einmal tiefer in die Tasche zu greifen, als sich mehrfach unterdurchschnittlich gute Glätteisen zu kaufen, beim Haare Glätten frustriert zu sein und sich womöglich auch noch die Haare kaputtzumachen. Vor allem, wenn Ihr regelmäßig zum Glätteisen greift, sollte die Qualität schon stimmen. Die Preise bei den Modellen von ghd und Cloud Nine reicht von etwa 120 Euro an aufwärts. Die meisten der Styler liegen bei einem Preis um 150 Euro. Eine Investition, für die Euer Haar dankbar sein wird.

Gibt es auch gute und günstige Glätteisen?

Nicht viele. Aber natürlich haben die Hersteller auch dieses Preissegment im Blick. Zwar tummeln sich viele Glätter mit Preisen von unter 10 bis knapp hundert Euro auf dem Markt, doch die absolute Mehrzahl dieser Modelle fällt beim Test durch. Der Testsieger der Kategorie „günstige Glätteisen unter 100 Euro“ heißt Braun Satin Hair 7. Das Glätteisen punktet mit einem insgesamt guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ist deshalb empfehlenswert.

Auf welche Marken ist Verlass?

In den letzten Jahren sind immer wieder die gleichen Namen gefallen. Im aktuellen Testergebnis ist dies genauso der Fall: ghd, Cloud Nine und Braun produzieren gute Glätteisen. Auch die Marke Remington hat aktuell ein empfehlenswertes Modell im Sortiment, das allerdings im Test auf Platz fünf von zehn landet. Wenn ihr euch also sicher sein wollt, dass ihr ein gutes Gerät an eure Haare lasst, greift zu den Marken ghd, Cloud Nine oder Braun!

Welche Test-Kriterien wurden angewandt?

Die Profis des Stiftung Warentest Glätteisen-Vergleichstests von 2011 und 2019 haben es vorgemacht: Das Styling-Ergebnis zählt am meisten. Damals wie heute wird deshalb vorrangig geprüft, ob die Haare nach der Anwendung glatt und glänzend sind. Zweiter wichtiger Punkt sind mögliche Haarschäden; ein gutes Glätteisen muss die Haare schonend glätten. Auch die Ausstattung und Handhabung zählen. Keramik, diverse Hitzestufen und eine optimale Hitzespanne sind hier von Bedeutung. Schließlich darf auch in Sachen Sicherheit nichts zu kurz kommen, deshalb sind Aufwärmzeit und Abschaltautomatik ebenso wichtig und spielen beim Testergebnis eine Rolle. Alle diese Punkte zusammengenommen führen zur Gesamtnote.

Marie

Ich bin Marie. Fashion liebende Styling Queen, innovative Querdenkerin und echtes Kölsches Mädchen. Ich schreibe auf StyleLiebe zu den Themen Hairstyling und Beauty und hoffe euch mit meinen Tipps & Tricks inspirieren zu können.

2 Comments
  1. Ich würde Karmin weiterempfehlen 🙂

  2. Also ich kann auch Cheykin empfehlen. Haben Allgemein eine sehr gute Qualität 😉

Hinterlasse einen Kommentar

StyleLiebe
Register New Account
Reset Password