Haar Vitamine: So wachsen die Haare besser und gesünder

So wie der gesamte Körper benötigen auch die Haare Vitamine, um gesund zu wachsen. Diese Haar Vitamine haben unterschiedliche Aufgaben, um die Haare zu kräftigen, gesünder aussehen zu lassen oder ein besseres Wachstum zu unterstützen.

Wer sich gesund ernährt, nimmt mit der Nahrung genügend Vitamine auf, sodass auch die Haare ausreichend mit Vitaminen versorgt werden. In verschiedenen Situationen besteht jedoch ein erhöhter Bedarf an Vitaminen. Auch dann, wenn die Haare in ihrer Struktur geschädigt sind, können Haar Vitamine über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Haar Vitamine sind häufig als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Kapseln mit einem Wirkstoffkomplex verfügbar. Die Vitamine können auch einem Haarausfall vorbeugen oder einen bestehenden Haarausfall verzögern.

Was sind Haar Vitamine?

Haar Vitamine

Haar Vitamine

Haar Vitamine sind ganz normale Vitamine. Es gibt jedoch verschiedene Vitamine, die eine spezielle Wirkung auf die Haare haben. Solche Vitamine sind A, C, E und B-Vitamine. Ein wichtiges B-Vitamin für die Haare ist Biotin, auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet. Es ist das wichtigste Haarvitamin und stärkt auch die Nägel. Es gilt als Schönheitsvitamin.

Der Körper braucht diese Vitamine, um die Haarwurzeln zu versorgen, damit die Haare gesund und kräftig wachsen können.

Haar Vitamine sind als Wirkstoffkomplexe in Nahrungsergänzungsmitteln zusammengestellt. Solche Nahrungsergänzungsmittel sind als Kapseln, Tabletten und Bears (Gummibärchen) verfügbar.

Die Produkte enthalten neben den Vitaminen zumeist noch weitere wertvolle Stoffe wie Zink, Kieselerde oder Mönchspfeffer. Oft sind zahlreiche Mikronährstoffe enthalten, darunter auch Selen. Einige Nahrungsergänzungsmittel enthalten sogar mehr als 20 Nährstoffe. Häufig sind diese Produkte vegan oder laktosefrei.

Formen von Haar Vitaminen

Haar Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel sind in verschiedenen Formen verfügbar. Sie enthalten abhängig vom Hersteller unterschiedliche Vitamine und andere Nährstoffe.

Verschiedene Haar Vitamine werden in Bärchenform angeboten. Solche Bears sind mitunter komplett zuckerfrei. Neben Biotin sind weitere B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E oder Vitamin A enthalten. Diese Schönheitsprodukte in Form von Bärchen wirken für Haut, Haare und Nägel.

Kapseln sind hochdosiert und werden beispielsweise von Cosphera angeboten. Sie enthalten Wirkstoffkomplexe aus vielen Vitaminen wie A, C, E und B-Vitamine. Zusätzlich sind verschiedene Mineralstoffe wie Zink, Selen oder Eisen enthalten. Verschiedene Pflanzenextrakte als Bestandteile bereichern die Kapseln mit Phytohormonen und anderen wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Die Haar Vitamine können auch als Tabletten, Tropfen oder Trinkampullen ausgewählt werden. Sie enthalten unterschiedliche Vitaminkomplexe, zusätzlich Mineralstoffe und andere Nährstoffe. Trinkampullen sind einfach anwendbar, doch sind sie mitunter teurer als andere Produkte.

Arten von Haar Vitaminen

Arten von Haar Vitaminen

Arten von Haar Vitaminen

Es gibt verschiedene Arten von Haar Vitaminen, die in den Nahrungsergänzungsmitteln in unterschiedlicher Kombination enthalten sind. Die einzelnen Vitamine haben unterschiedliche Wirkungen auf Körper und Haare.

Einige dieser Vitamine kräftigen das Haar, während andere Vitamine für eine gesunde Kopfhaut sorgen, das Haarwachstum anregen, einem Haarausfall entgegenwirken oder das Haar schützen.

Die verschiedenen Arten von Haar Vitaminen haben unterschiedliche Aufgaben:

  • Vitamin A für kräftiges, geschmeidiges Haar und zur Anregung des Haarwachstums
  • B-Vitamine B3, B5 und B6 für gesundes Wachstum der Haare
  • Biotin (Vitamin B7) für gesunde Haut, Haare und Nägel
  • Vitamin C für die Gesundheit der Kopfhaut
  • Vitamin E zum Schutz vor Umwelteinflüssen

Vitamine für starkes Haar

Für starkes Haar sorgt Vitamin A, auch als Retinol bezeichnet. Wer dem Körper viel Beta-Carotin mit der Nahrung zuführt, kann die Haare mit Vitamin A versorgen. Beta-Carotin ist eine Vorstufe, die vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird.

Es steckt in Karotten, Paprika, Pfirsichen, Aprikosen und verschiedenen anderen roten und orangefarbenen Gemüse- und Obstsorten. Auch Grünkohl, Petersilie, Chicoree und Feldsalat sind gute Lieferanten von Vitamin A. Ebenso ist das Vitamin in Leber, Eiern, Milchprodukten und fetten Fischen wie Aal enthalten.

Ein Mangel an Vitamin A lässt das Haar nicht nur dünn und ungesund aussehen, sondern er führt auch zu Haarwachstumsstörungen. Das Vitamin kräftigt das Haar, macht es geschmeidig und regt das Haarwachstum an. Das Haar wird vor Haarbruch geschützt.

Ein Zuviel an Vitamin A kann jedoch das ganze Gegenteil auslösen und zu Haarbruch sowie Haarausfall führen. Daher sollten Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin A nur vorsichtig dosiert werden. Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene liegt zwischen 0,7 und 1,1 Milligramm.

Vitamine für schnelles Haarwachstum

Vitamin A unterstützt das Haarwachstum, doch einen wichtigen Beitrag für schnelles Haarwachstum leisten die B-Vitamine. Es gibt gleich einen ganzen Komplex an B-Vitaminen, doch für das Haarwachstum kommt es vor allem auf die Vitamine B3, B5 und B6 an. Das wichtigste Haarvitamin ist Biotin, auch bekannt als Vitamin B7. Schwangere Frauen benötigen zusätzlich viel Vitamin B9 (Folsäure).

Die empfohlene Tagesdosis dieser B-Vitamine sieht folgendermaßen aus:

  • B3 (Niacin) 11 bis 16 Milligramm
  • B5 (Panthenolsäure) 6 Gramm
  • B6 (Pyridoxin) 1,4 bis 1,6 Milligramm
  • B7 (Biotin) 30 bis 60 Mikrogramm
  • B9 (Folsäure) 300 Mikrogramm, schwangere Frauen 550 Mikrogramm

B-Vitamine sind in Fisch, Eiern, Milchprodukten, Geflügel, Leber, Nüssen, Vollkornprodukten, Spinat, Tomaten, Spargel, Kohlgemüse und Avocado enthalten. Auch einige Obstsorten enthalten B-Vitamine.

B-Vitamine aktivieren den Zellstoffwechsel und fördern das Zellwachstum. Sie unterstützen den Stoffwechsel der Haarwurzeln und regen auch die Talgproduktion an. Folsäure ist ein Wachstumsvitamin und unterstützt auch das Wachstum der Haare. Die Keratinstruktur der Haare wird durch die B-Vitamine verbessert.

Ein Mangel an B-Vitaminen führt dazu, dass die Haare nur langsam oder gar nicht wachsen. Er macht sich auch mit sprödem, brüchigem Haar bemerkbar.

Es gibt verschiedene Haar Vitamine mit B-Komplex als Nahrungsergänzungsmittel. Sie sind beispielsweise als Kapseln von Cosphera oder als Bears bei Amazon erhältlich.

Vitamine für eine gesunde Kopfhaut

Das ideale Vitamin für eine gesunde Kopfhaut ist Vitamin C, da es das Immunsystem stärkt. Wichtig für eine gesunde Kopfhaut ist aber auch Biotin, das Schönheitsvitamin schlechthin.

Vitamin C wirkt sich auf verschiedene Weise positiv auf die Gesundheit von Kopfhaut und Haaren aus. Es fördert die Durchblutung der Kopfhaut und erhöht die Bioverfügbarkeit von Eisen aus Nahrungsmittel. Daher trägt Vitamin C indirekt zu einer verbesserten Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Haare bei.

Vitamin C wirkt antioxidativ und wehrt freie Radikale ab. Es wirkt damit dem Alterungsprozess entgegen. Das Vitamin fördert auch die Bildung von Kollagen, dem wichtigsten Bestandteil der Haare.

Ein Mangel an Vitamin C zeigt sich mit Strukturschäden der Haare. Das Haar sieht glanzlos, kraftlos und brüchig aus. Schlimmstenfalls kann es zu einem Haarverlust kommen.

Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin C liegt bei 95 bis 110 Milligramm. Das Vitamin ist in zahlreichen Obst- und Gemüsesorten enthalten, vor allem in Zitrusfrüchten, Äpfeln, Erdbeeren, Johannisbeeren, Hagebutten, aber auch Paprika oder Kohlgemüse.

Wer nicht genügend Vitamin C mit der Nahrung aufnimmt, da er verschiedene Lebensmittel nicht verträgt oder nicht mag, kann das Vitamin als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Nahrungsergänzungsmittel enthalten oft nur Vitamin C, sind völlig vegan und frei von anderen Inhaltsstoffen.

Vitamine gegen Haarausfall

Mangelt es an Haarvitaminen, kann ein Haarausfall die Folge sein. Ein Mangel an Vitamin A, verschiedenen B-Vitaminen und Vitamin C führt zu Haarausfall. Biotin, Vitamin B7, sorgt nicht nur für gesunde Haare, Haut und Nägel, sondern es wirkt auch dem Haarausfall entgegen.

Biotin macht die Haare kräftiger und glänzender, da es Haarspliss entgegenwirkt und dafür sorgt, dass sich die Schüppchen der Haare zusammenschließen. Das Vitamin beugt Entzündungen an den Haarwurzeln vor.

Mangelt es an Biotin, kann es zu brüchigen Haaren und Nägeln sowie einem Haarausfall kommen. Die Tagesdosis von Biotin liegt bei 0,03 bis 0,1 Milligramm. Das Vitamin ist in Nüssen, Hülsenfrüchten, Haferflocken, Pilzen, Fisch, Käse, Eigelb, Blumenkohl, Bananen und Himbeeren enthalten.

Biotin ist als Nahrungsergänzungsmittel mit reinem Biotin, aber auch als Wirkstoffkomplex mit anderen B-Vitaminen sowie weiteren Vitaminen und Mineralstoffen erhältlich.

Vitamine mit Schutz vor Umwelteinflüssen

Vitamin C schützt die Haare vor Umwelteinflüssen, da es freie Radikale abwehrt. Optimalen Schutz vor Umwelteinflüssen bietet jedoch Vitamin E. Es wirkt dem Alterungsprozess von Haut und Haaren entgegen und gilt daher als wichtiges Schönheits- und Anti-Aging-Vitamin. Es wehrt aber auch freie Radikale ab.

Vitamin E kräftigt das Haar, fördert das Haarwachstum und schützt das Haar vor UV-Strahlung. Mangelt es an Vitamin E, wird das Haar porös und brüchig.

Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin E liegt bei 11 bis 15 Milligramm. Das Vitamin ist in Erdnüssen, Mandeln, Tomaten, Wirsing, Olivenöl, Himbeeren und Ölsardinen enthalten. Zusammen mit anderen Haarvitaminen ist Vitamin E Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln.

Nährstoffe für schöne Haare

Nicht nur Vitamine, sondern auch verschiedene Nährstoffe sorgen für gesundes Haar und unterstützen die Wirkung der Haar Vitamine. Es handelt sich bei diesen Nährstoffen um Mineralstoffe. Die wichtigsten Nährstoffe für schönes Haar sind Eisen und Zink.

Eisen für verbesserte Sauerstoffversorgung

Eisen sorgt für den Sauerstofftransport im Blut und verbessert die Sauerstoffversorgung von Haarwurzeln und Kopfhaut. Frauen mit einer starken Menstruation leiden häufig unter einem Eisenmangel. Auch schwangere Frauen sollten verstärkt Eisen zu sich nehmen.

Eisen ist vor allem in Hülsenfrüchten, Soja, Spinat, aber auch in Fleisch enthalten. Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen sollten nur vorsichtig angewendet werden, da sie zu Verstopfung führen können.

Ein Mangel an Eisen kann sich auf vielfältige Weise bemerkbar machen. Es kann zu Haarausfall, brüchigen Haaren und Nägeln, aber auch zu Konzentrationsstörungen und Müdigkeit kommen.

Zink als Spurenelement für das Haarwachstum

Zink ist ein Spurenelement, das wichtig für das Haarwachstum ist. Es ist an der Bildung von Keratin, dem wichtigsten Baustein der Haare, beteiligt. Es baut das Kollagen in den Haaren mit auf.

Kommt es zu einem Zinkmangel, werden die Haare brüchig und können ausfallen. Zink ist in Haferflocken, Nüssen und Hülsenfrüchten enthalten. Wer diese Lebensmittel nicht ausreichend aufnimmt, kann auch zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Zink greifen.

Neben Eisen und Zink sind auch Selen und Calzium wichtige Nährstoffe für die Haare. Sie sorgen für ein gesundes Haarwachstum von der Wurzel an.

Tipps für schnelleres Haarwachstum

Tipps für schnelleres Haarwachstum

Tipps für schnelleres Haarwachstum

Wer sich schönes, langes und gesundes Haar wünscht, sollte nicht nur genügend Haar Vitamine und andere Nährstoffe zu sich nehmen. Auch die richtige Haarpflege spielt eine Rolle. Die folgenden Tipps können zu einem schnelleren Haarwachstum führen.

  • Shampoos und Spülungen werden für den Haaraufbau angeboten und enthalten verschiedene wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Shampoo mit Koffein fördert die Durchblutung der Kopfhaut und regt das Haarwachstum an.
  • Um die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und das Haarwachstum zu fördern, sollten die Haare regelmäßig gebürstet werden.
  • Die Haarspitzen sollten regelmäßig geschnitten werden. So wird Haarspliss vermieden. Die Haare können wieder gesünder wachsen.
  • Ganz wichtig ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen. So bekommen die Haare alle Vitamine, die sie für ein gesundes Wachstum brauchen.
  • Präparate mit Kieselerde können das Haarwachstum anregen. In Kieselerde ist Silizium enthalten, das der Körper nicht selbst bilden kann und das für die Bildung des Haarbausteins Keratin wichtig ist.

Häufige Fragen und Antworten

Welche Haar Vitamine sind die besten?

Am besten sind die Haar Vitamine A für kräftiges Haar, B3, B5, B6, Biotin (B7) und Folsäure (B9) für ein gutes Wachstum der Haare, Vitamin C für eine gesunde Kopfhaut und Vitamin E zum Schutz der Haare vor Umwelteinflüssen.

Welches Vitamin gegen Haarausfall?

Am besten wirkt Biotin (B7) gegen Haarausfall. Ein Haarausfall kann aber auch bei einem Mangel der anderen Vitamine A oder C sowie bei einem Mangel an anderen B-Vitaminen eintreten.

Welche Vitamine für dickere Haare?

Für dickere Haare eignen sich am besten Vitamin A sowie die B-Vitamine B3, B5, B6 und B7 (Biotin).

Welche Tabletten sind gut für die Haare?

Für die Haare sind Tabletten von Cosphera geeignet, die einen Komplex der verschiedenen Vitamine sowie einige Nährstoffe enthalten.

Wir freuen uns über dein Feedback

Hinterlasse einen Kommentar

StyleLiebe
Logo
Register New Account
Reset Password