Haarpeeling: Wieder zu schönem, glänzendem Haar gelangen

Nicht alle Pflegeprodukte für die Haare halten tatsächlich, was sie versprechen. Enthalten sie Silikone, können sie die Haare auf Dauer beschweren und belasten. Hilfe bei stumpfem und sprödem Haar durch übermäßige Pflege kann ein Haarpeeling bringen.

Shampoo reicht nicht aus, um Rückstände von Pflegeprodukten aus den Haaren zu entfernen. Mitunter werden die Haare durch solche Rückstände brüchig. Es gibt Shampoos mit Peeling-Effekt, aber auch spezielle Produkte für das Haarpeeling.

Für die Haare bringt das Peeling einen Frischekick, da sie gründlich gereinigt werden. Nicht immer müssen es teure Produkte für Beauty sein. Verschiedene Hausmittel wie Natron eignen sich perfekt zum Selber machen von Peelings für eine schöne, glänzende Mähne.

Was ist ein Haarpeeling?

Haarpeeling für gesunde Haare

Haarpeeling für gesunde Haare

Ein Haarpeeling ist nicht einfach nur ein kurzfristiger Trend. So wie Peelings für das Gesicht zur Tiefenreinigung verwendet werden, können die Haare und die Kopfhaut ebenfalls mit einem Peeling von Schmutz und Pflegerückständen gereinigt werden.

Haarpeelings sind in Masken oder Shampoo verpackt und enthalten ultrafeine Körnchen, um die Rückstände zu entfernen. Solche Peelings kann jedoch jeder auch selber machen, indem er Natron verwendet.

Die Peelings für die Haare ähneln den Gesichtspeelings, doch wirken sie auf Kopfhaut, Haaransatz und Haare. Die Peelings reinigen nicht nur gründlich, sondern sie haben auch einen Styling-Effekt, da sie das Frisieren erleichtern.

Das bewirkt ein Haarpeeling

Ein Haarpeeling kann Schmutz und Pflegerückstände, beispielsweise von Silikon, gründlich aus den Haaren entfernen und die Haare gesünder machen. Shampoo und andere Produkte für die Haarpflege enthalten häufig Silikone, die das Haar glätten und glänzender machen sollen.

Irgendwann verliert die Mähne jedoch ihren Glanz, da das Silikon einen dicken Mantel bildet. Das Haarpeeling sorgt dafür, dass die Haare und die Kopfhaut wieder besser atmen können. Ein normales Shampoo schafft es nicht, solche Rückstände aus den Haaren zu entfernen.

Ein Haarpeeling eignet sich für den Umstieg auf ein leichtes, silikonfreies Shampoo, da es die Reste von Silikon aus den Haaren entfernt. Es kann aber auch zwischendurch angewendet werden, um die Haare wieder freier und unbeschwerter zu machen.

Anwendung von Haarpeeling

Haarpeeling richtig anwenden

Haarpeeling richtig anwenden

Die kleinen Partikel im Haarpeeling rauen die Haarstruktur auf und lösen Verschmutzungen. Das Peeling solltest Du mit lauwarmem Wasser verwenden. Ist das Wasser zu heiß, kann das zu Schäden an den Haaren führen. Da die Haarstruktur aufgeraut ist, können die Haare schnell austrocknen.

Das Peeling wird gleichmäßig im feuchten Haar verteilt. Du massierst die Kopfhaut, doch darfst Du nicht zu stark rubbeln, da das die Partikel übernehmen. Das Peeling muss einige Minuten einwirken, bevor es gründlich mit lauwarmem Wasser ausgespült wird. Ein silikonfreies Shampoo oder saure Rinse spülen das Peeling noch gründlicher aus.

Die Haare werden mit einem weichen Tuch getrocknet und sollten anschließend an der Luft trocknen, da sie noch sehr empfindlich sind.

Ein Haarpeeling sollte nur alle paar Wochen verwendet werden, da sonst die Schuppenschicht der Haarstruktur geschädigt werden und das Haar austrocknen könnte.

Haarpeeling: Hilfsmittel beim Haarefärben

Ein Haarpeeling ist gut für alle geeignet, die ihre Haare häufig färben. Es kann Farbrückstände aus den Haaren entfernen. Darüber hinaus werden hartnäckige Verschmutzungen aus den Haaren gelöst.

Beim nächsten Färben hält die Farbe besser in den Haaren. Das Haar bekommt einen schöneren Glanz.

Die besten Haarpeelings

Es gibt verschiedene Haarpeelings, die sich durch eine gute Qualität auszeichnen und von namhaften Herstellern angeboten werden. Verschiedene gut verträgliche Peelings, die keine Schuppen auf der Kopfhaut bilden, gibt es im Bereich Naturkosmetik. Sie enthalten kleine Partikel aus natürlichen Produkten.

Verschiedene Hersteller von Produkten für die Haarpflege sind für ihre hochwertige Qualität bekannt und bieten auch gute Haarpeelings an. Solche Hersteller sind beispielsweise Redken, Schwarzkopf, Kerastase oder Swiss-O-Par. Solche Peelings werden häufig als Shampoo angeboten.

Haarpeelings selber machen

Haarpeeling selber machen

Haarpeeling selber machen

Nicht immer musst Du Peelings kaufen. Mit wenigen Mitteln kannst Du gut verträgliche Haarpeelings selber machen.

Natron

Natron ist gut für ein Haarpeeling geeignet und ist auch eine Grundlage für selbstgemachtes Shampoo. Das Natron kann für ein Peelingshampoo unter Babyshampoo gemischt werden. Es kann aber auch einfach mit Wasser angerührt und dann auf die Haare aufgetragen werden. Geschmeidiger werden die Haare nach der Anwendung, wenn sie mit einer sauren Rinse aus Wasser und Apfelessig gespült werden.

Zucker

Für ein Peeling wird Zucker mit dem Gel von Aloe Vera gemischt. Das Peeling kann ein Shampoo ersetzen und muss einige Minuten einwirken, bevor es mit lauwarmem Wasser ausgewaschen wird.

Lavaerde

Lavaerde kann im Verhältnis 1:2 mit kochendem Wasser gemischt werden und eignet sich für die Tiefenreinigung. Das abgekühlte Peeling wird im feuchten Haar verteilt und muss nur kurz einwirken, um dann ausgespült zu werden. Schnell kann das Peeling antrocknen. Es lässt sich dann nur schwer entfernen.

Meersalz

Meersalz wird zu gleichen Teilen mit Olivenöl gemischt, um Silikon aus den Haaren zu entfernen. Dieses tiefenreinigende Peeling wird gut ausgewaschen.

Walnuss- oder Sonnenblumenkerne

Walnuss- oder Sonnenblumenkerne werden im Mixer zerkleinert und mit etwas Wasser zu einer Paste gemischt. Dieses Peeling eignet sich vor allem für kurzes Haar. Es wird einmassiert und dann mit lauwarmem Wasser ausgespült.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist ein Haarpeeling?

Ein Haarpeeling eignet sich für die Tiefenreinigung der Haare, da es Schmutz und Silikon entfernt. Für die gründliche Reinigung enthält es feine Partikel. Es raut die Haarstruktur für die Reinigung auf.

Was ist ein Peelingshampoo?

Ein Peelingshampoo ist Shampoo und Peeling zugleich. Es dient zum Haarewaschen, doch enthält es Partikel, die auch eine Tiefenreinigung bewirken. Das Shampoo wird in die Haare einmassiert, um sie gründlich zu reinigen und Rückstände zu entfernen.

Wir freuen uns über dein Feedback

Hinterlasse einen Kommentar

StyleLiebe
Logo
Register New Account
Reset Password